Die Kamerawerkstatt
Bodys RICOH




Kamerareparaturen Startseite
Kameragehäuse / Bodys Ricoh
RICOH Singlex TSL
PENTAX
Schaufenster (Verkauf)
Kameragehäuse / Bodys
Objektive
Zubehör
Impressum & Datenschutz
RICOH History
Firmengeschichte
Das Unternehmen wurde 1936 in Japan als Riken Kankoshi Co., Ltd. gegründet. Es vertrieb zu der Zeit lichtempfindliches Papier. 1938 begann es, Kameras zu produzieren, und die zweiäugige Ricohflex II wurde eine der begehrtesten 6x6cm Kameras der frühen 1950er Jahre. 1955 folgte der Einstieg in die Büromaschinenindustrie: Ricoh stellte die erste Diazokopiermaschine vor. 1957 war Ricoh als Hersteller von Fotoapparaten etabliert.[3] 1973 gelang es Ricoh, mit dem Bürofernkopierer Rifax 600S durch die Übertragung einer Faxnachricht zwischen New York und Tokio in weniger als einer Minute einen Geschwindigkeitsrekord aufzustellen. Um 1975 schaffte es Ricoh, die meistverkaufte Kopiermaschine zu produzieren (Ricopy DT1200). Im Jahre 1982 stellte das Unternehmen das erste digitale Bürosystem vor, 1989 wurde das erste digitale ISDN-Faxgerät der Welt (Rifax 7000D) verkauft.
Die Ricoh Company Ltd. gründete 1978 in Frankfurt am Main die deutsche Tochtergesellschaft Ricoh Deutschland GmbH. Im Jahre 2007 wurde Infotec, die europäische Organisation des amerikanischen Danka-Konzerns übernommen. Im Februar 2011 wurde mit der Heidelberger Druckmaschinen AG eine globale strategische Kooperation angekündigt, die den Kunden eine optimale Kombination von Digital- und Offset-Technologie ermöglichen soll. Im Oktober 2011 wurde die Fotosparte der Marke Pentax, vormals Teil der Hoya-Gruppe, übernommen. Mit der Übernahme von Pentax im Jahr 2011 wurde das Portfolio im Bereich Digitalfotografie deutlich erweitert und es gehören auch wieder Spiegelreflexkameras, ein größeres Sortiment an Wechselobjektiven sowie beispielsweise spiegellose Systemkameras (siehe Pentax K-01) zum Angebot. Alle Aktivitäten der Fotosparte wurden in der Neugründung "Pentax Ricoh Imaging Co., Ltd." zusammengeführt.
Quelle: wikipedia