Die Kamerawerkstatt
Objektive PENTAX




Kamerareparaturen Startseite
Objektive PENTAX
SMC-A 1,4/50
RICOH
Schaufenster (Verkauf)
Kameragehäuse / Bodys
Objektive
Zubehör
Impressum & Datenschutz
Pentax History
Objektivschichte

Von PENTAX gab und gibt es etliche Objektivserien, mit einer ausgesprochenen Vielfalt an Brennweiten und Lichtstärken.
Von 1952 bis 1975 gab es verschiedene Serien mit Schraubgewinde, die "Takumare". Darunter "M42-Takumare", "Auto Taumare", ab 1960 die "Super Takumare". Seit 1972 die "Super Multi Coating-Serie" bzw. die "SMC-Serie". (alle noch mit M42 Gewinde)
1975 wurde mit dem K-Bajonett die sog. K-Serie als „SMC“ eingeführt.
1977 folgte die besonders kompakte M-Serie: „SMC-M“.
1983 folgten die A- und A*-Objektive, deren Blende von der Kamera gesteuert werden konnte: „SMC-A“.
1987 kamen die ersten AF-Objektive: die F- und F*-Serien:
1991 erschienen die FA- und FA*-Objektive, 1997 das erste FA-Limited-Objektiv.
Diese Objektive sind nur mit Kameras ab der SuperA nutzbar. Es war die letzte Baureihe für analoge Kameras bzw. Vollformat 24x36.